Den Haag Die Niederlande

Highlights in Den Haag

Was wir – die Den Haag Greeters – Ihnen zeigen wollen sind die Sachen die Sie selbst wahrscheinlich nicht entdecken würden.

Aber falls Sie auch interessiert sind in die traditionellen ‚Highlights‘, die gibt es auch ausreichend.

Brauerei

Brauerei

Auf dem Korte Beestenmarkt (wörtlich übersetzt als “kurzer Tiermarkt“) wurden Hühner und anderes Geflügel sowie Schweine gehandelt – .

Auf dem “Lange Beestenmarkt” (“langer Tiermarkt”) gingen Pferde und Kühe an neue Besitzer .

Um die eindringende Luft von Dung zu unterdrücken, brauten die Viehzüchter allerhand alkoholische Getränke. Die Luft des Alkohols war stärker als die von Dung und es gab viel zusätzliches Geld.
Die letzte Stadtbrauerei ist die von Van Kleef, Brauerei und Verkäufer von natürlichen alkoholischen Getränken wie Gin, Walnusslikör und vielen anderen Geschmacksrichtungen. Das Innere ist immer noch sehr ähnlich wie vor einigen Jahrhunderten.

Parlament

Parlament

Der Binnenhof
So nennen wir unsere Parlamentsgebäude, die bekanntesten Hingucker sind das Ridderzaal, die Gebäude des Senats und des Repräsentantenhauses sowie das ‚Torentje‘ des Premierministers.
Der Ridderzaal war das erste Gebäude des heutigen Binnenhofs, der Ende des 12. Jahrhunderts als Partypalast des Grafenhofs fertiggestellt wurde.
Besonders ist auch der Brunnen am Binnenhof, der von wohlhabenden Bewohnern von Den Haag als Zeichen der Wertschätzung der (damaligen) Renovierungsarbeiten an den Gebäuden gespendet wurde. Der Brunnen wurde von P.J.H. Cuypers und ist regelmäßig der Ort, an dem sich Besucher und Greeters sich treffen.

Friedenspalast

Friedenspalast

Der im August 2013 eröffnete und von dem Franzosen Louis Cordonnier entworfene Friedenspalast ist Teil der Vereinten Nationen. Der ständige Schiedsgerichtshof befindet sich im Friedenspalast.
Viele der Baustoffe – sowohl intern als auch extern – wurden von Nationen gespendet, mit denen sie die Initiative von Andrew Carnegie unterstützten.
Der Friedenspalast kann nur an mehreren Wochenenden pro Jahr unter Anleitung eines Führers besucht werden. Für Touristen interessant ist das Besucherzentrum am Eingang des Palastes.

Strand-Paradies

Strand-Paradies

Ein Bonus
Die kilometerlangen Strände sind sehr nah am Zentrum Den Haags, und die Strände bieten so viele verschiedene Sachen. Der Strand wird von Anwohnern und Besuchern als ein besonderes Element von Den Haag erlebt.
Neben den traditionellen Strandaktivitäten (Sonnenbaden und Flanieren) gibt es das ganze Jahr über viele Aktivitäten. Vom härtesten Strandrennen für Motorräder über ein Drachenfestival, Feuerwerkabende, Surfschulen und vieles mehr.
Mit dem Bus oder der Straßenbahn sind Sie ganz schnell am Strand und haben Sie keine Parkprobleme!

Bildern

Bildern

Den Haag hat wirklich Hunderte von Bildern.
Das Foto zeigt das Bild auf Koningsplein.

Im Zentrum der Stadt finden Sie seit 1990 die “Bildergalerie”. Eine Serie von 40 sich ständig ändernden Bildern, die einen guten Eindruck von moderner niederländischer Skulptur vermitteln.

Andere berühmte Haager Skulpturen sind die des “Gründers unseres Königreichs” Willem van Oranje.
Sie finden die Statue in der Noordeinde und eine weitere Statue in Plein.

Rittersaal

Rittersaal

Der Rittreszaal (Ridderzaal)
Der Ridderzaal wurde um 1288 eröffnet und hat derzeit eine feierliche Funktion. Das bekannteste und wichtigste ist natürlich die Lektüre durch seine königliche Hoheit der Thronrede während des Prinsjesdag – der Eröffnung des Parlamentsjahres.
Aber auch Athleten, die eine olympische Medaille gewonnen haben, werden im Ridderzaal geehrt und erhalten in der Regel einen Ritterschlag.

Der Ridderzaal wurde im Auftrag von Graf Willem II gebaut und unter Graf Floris dem Fünften geliefert.

Bahnhof 1843

Bahnhof 1843

Der Bahnhof Hollands Spoor ist der älteste Bahnhof in Den Haag und stammt aus dem Jahr 1843. Seit 1843 sind Amsterdam und Den Haag daher mit der Eisenbahn verbunden.
1891 wurde das ursprüngliche Gebäude durch die heutige Station ersetzt, die von Dirk Margadant entworfen wurde.
Neben der markanten Architektur ist der 1893 in Betrieb genommene Royal Waiting Room etwas ganz Besonderes.
Der Warteraum ist während des Open Monument Tag öffentlich zugänglich.